+49 178 4249436 info@missorient.de
السلام عليكم / Herzlich Wilkommen
Anfragen Übersicht
Die Legende von Miss Orient und der Boutique aus Babylon

Legende

Der fruchtbare Halbmond

Die Entsteheungsgeschichte und Legende von Miss Orient

In einer segensreichen Region im nahen Osten entstand vor zehntausend Jahren eine Zivilisation. Genau zu dieser Zeit wuchs am Euphrat die Stadt Babylon aus dem Nichts. Die Unruhen in der Region führten dazu, dass ganze Völker hierher kamen und sich niederließen. Mit ihnen kamen neue Eindrücke, Einflüsse und Ideen, aber auch das Verlangen nach wahrer Schönheit. Und während hier Gesetze verabschiedet, Kriege geführt und Siege gefeiert wurden, erschufen die Bewohner Babylons mit einer unbändigen Leidenschaft etwas, was mehr bedeutete, als alle bisherigen historischen Ereignisse: – eine Kultur!

In diesen Zeitraum (ca. 1800 vor Chr.), als Babylon die größte Stadt der Welt war, etablierte sich eine kleine Boutique mitten in der Stadt. Nach der Legende, waren die Kleider von solch einer schönen Aura umgeben, dass die Augen des Betrachters nie wieder einen Makel an der Trägerin dessen finden konnten.

Der Zauber der Region, und das Verlangen der Menschen sorgten dafür, dass die Kleider dieser Boutique von einer unübertroffenen Schönheit und Originalität geprägt waren. Sie waren im ganzen Orient, vom Nil bis nach Persien, bekannt und das Thema der Reichsten und Einflussreichen. Selbst Nofretete, die berühmteste aller Ägyptischen Königinnen, schickte im 14. Jahrhundert vor Chr. ihre Diener auf Kamelen durch die arabische Wüste, um jene Kleider in Babylon zu erwerben.

Seit Herodot, „Vater der Geschichte“, im 5. Jahrhundert vor Chr. Babylon besuchte und den Ruhm der Stadt, seine Architektur und seine Kultur zum ersten Mal nach Europa brachte, verlor diese immer mehr an Einfluss, bis sie, circa dreihundert Jahre später, in dem Sand versank aus dem sie entstanden war. Die Helden und Heldentaten gerieten in Vergessenheit, aber das Verlangen nach wahrer Schönheit lebte weiter. Die Geschichte lehrt uns, dass Babylon und seine ganze Pracht nicht mehr existiert, aber die Legenden lehren uns das Gegenteil, denn der Einfluss dieser kleinen Boutique in Babylon war so groß, dass die berühmten Schneider ihr ganzes Wissen an ihre Nachfolger weitergaben, welches diese wiederum in alle Richtungen dieser Welt verbreiteten. So leben die damaligen Schneider weiter – in all den Nachfolgern, all den begabten Handwerkern und Künstlern, die diese Qualität über alles schätzten und ein höheres Ideal hatten, nämlich ihre Kundinnen und ihre Frauen so zu kleiden, wie es ihrem Wert entsprach.

Vor langer Zeit sagte ein Weiser: „Wenn man einmal Exzellenz gekostet hat, geht man nicht zurück zur Mittelmäßigkeit.“

Jedes Kleid, das sie schneiderten war ein Unikat, so wie jede Frau, für die das Kleid bestimmt war.  Miss Orient ist das Erbe jener legendären Boutique aus Babylon und erzählt diese Legende und magische Geschichte im 21. Jahrhundert weiter. Die schönsten Kleider und besten Schneider die damals in Babylon gang und gäbe waren, sind die direkte Inspiration für die einmaligen, exklusiven Kreationen, die jetzt in Bonn zu finden sind.

Und somit ist der Kreis geschlossen. 

Das Herzblut Babylons, diese weltspannende Kultur und die unvergesslichen Kleider, die dort angefertigt wurden, jedes Einzelne ein Unikat, mit der Leichtigkeit eines Schamals, mit der Melodie eines Schirokkos, mit der Sinnlichkeit und dem Zauber eines Samums, sollten nach Deutschland. Miss Orient sorgt dafür, dass ein fast verlorenes, grob unterschätztes und wahnsinnig einflussreiches Geheimnis weiterlebt: die Kunst, Kleider zu gestalten, die dessen Trägerin mit einer Schönheit verbindet, die jenseits von Raum und Zeit liegt!